Project Description

Basiscurriculum Medienbildung

Auf die Schulen kommt demnächst die Einführung des Basiscurriculums Medienbildung als verbindliche Querschnittsaufgabe zu. Medienkompetenz ist eine der wichtigsten Schlüsselqualifikationen der modernen Gesellschaft. Bildung ist ohne Medien kaum mehr denkbar. Deshalb fordert das Basiscurriculum die Schulung sechs verschiedener Kompetenzbereiche im Bereich Medienbildung:

  1. Informieren
  2. Kommunizieren
  3. Präsentieren
  4. Produzieren
  5. Analysieren
  6. Reflektieren

Um die Schulen bei der Implementierung des Basiscurriculums zu unterstützen, bietet das Medienkompetenzzentrum den Computerführerschein für Schulklassen an. Der Computerführerschein ist ein bundesweiter Jugendmedienschutzschein. Ziele sind Cybermobbingprävention, Datenschutz und Persönlichkeitsschutz im Internet, Sensibilisierung für Medienabhängigkeit, sichere Kommunikation in Sozialen Netzwerken sowie der Erwerb grundlegender EDV und Recherchekenntnisse. Der Computerführerschein vermittelt Kindern und Jugendlichen Sicherheit in der eigenständigen und selbstverantwortlichen Mediennutzung. Der Computerführerschein deckt alle sechs im Basiscurriculum Medienbildung geforderten Kompetenzbereiche ab. Er ist deshalb ideal geeignet als Kompetenzbaustein zur Implementierung des Basiscurriculums Medienbildung an der Schule.

Medienkompetenz ist Lebenskompetenz. Medienkompetenz gewährt mehr Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt, politische Mitwirkung und gesellschaftliche Teilhabe.

Bei Interesse am Computerführerschein und für Fragen steht das Team des Medienkompetenzzentrums jederzeit zur Verfügung.